Choosing your mat

Welche Yogamatte für mich ?

Wie dick, wie lang, wie schwer, welche Farbe, wie teuer – aber vor allem wie rutschfest oder ökologisch soll es denn sein ? Es hört sich trivial an aber den richtigen Kompromiss zu finden ist nicht immer einfach. Daher eine kleine Besprechung der gängigen Matten, die wir verwenden. Eines vorab: vor allem das Thema rutschfest muss jeder für sich selbst ausprobieren. Denn oft ist es so: die Matte die dich gut hält wenn du noch trockene Hände und Füsse hast wird zur Schlidder-Bahn sobald du zu schwitzen  beginnst, die Matte die viel zu rutschig für dich ist wenn du noch nicht geschwitzt hast hält dich bombenfest sobald du etwas feuchte Hände und Füsse hast.

Daher: überlegen und ausprobieren lohnt sich. Wir haben alle hier vorgestellten Matten für euch im Studio zum Ausprobieren.

Länge / Breite: wie gross bist du, wie breit soll deine Matte sein – Die Matte wird natürlich schwerer je grösser sie wird

Dünn / Dick: Dünn heisst leicht, dick heisst schwer. Aber natürlich wird vor allem für Anfänger das Üben angenehmer je dicker die Matte ist. Vielleicht legst du dir eine dünne Reisematte zu und nutzt sie aus Hygienegründen über unseren Studiomatten.

Rutschen oder nicht: Oft sind die Matten zu rutschig wenn du noch trocken bist. Vielleicht kaufst du ein Matten-Towel und nutzt es über deiner Matte wenn du beginnst sehr viel zu schitzen.

Teuer / Billig: Nicht immer sind die teuersten die Besten oder die Langlebigsten. Manchmal schlägt sich Qualität aber doch im Preis nieder. Und vor allem die Öko-Zertifizierungen sind in der Regel etwas teurer. Ich finde immer: Vergleicht die Kosten wenn Yoga für euch noch ein ‚Hobby‘  ist mit den Kosten für Skifahren, Surfen, Tennis oder Golfspielen und schon fällt die Entscheidung leichter. Wenn Yoga schon zur Lebenseinstellung geworden ist wir die Entscheidung leichter.

Ökologisch / Sozial: Unser Yogischer Footprint macht einen Unterschied. Die Verwendung natürlicher und ungiftiger Materialien, die biologische Abbaubarkeit der Materialen sollte daher ein Kriterium sein. Oft geht auch ein kleiner Prozentanteil des Gewinns aus dem Verkauf an soziale Projekte.

Standardmatte für Einsteiger

In jedem Online-Shop zu haben ist. Geeignet für den Einstieg ins Yoga. Sie ist leider aus PVC, kann jedoch recycelt werden. Früher waren diese Matten sehr sehr langlebig – ich selbst habe noch 20 Jahre alten Matten die grossartig sind – das hat den Footprint der Matte verbessert. Dies ist jedoch heute wie wir feststellen mussten nicht mehr so. Die Frage ist also ob es günstig sein muss.

Yogamatte für Einsteiger
  • Einsteiger
  • mittlere Griffigkeit
  • Leicht
  • Günstigste Matte
  • Mittlere Lebensdauer
  • Für Allergiker geeignet

Top Allrounder

Grossartige Standardmatte Rishikesh von Bodynova. Ein absoluter Allrounder. Sie ist leider aus PVC, kann jedoch recycelt werden. Die Matten ist meiner Meinung nach fast unzerstörbar was den Footprint der Matte gut macht. Sie ist günstig (20-30 Euro). Ich rutsche nicht darauf ausser ich bin schweissüberströmt. Meine Empfehlung: diese Matte mit einem Yogatowel darüber nutzen.

Yogamatte Medium
  • Alle Levels
  • Normales Rutschen
  • Mittelschwer
  • Günstige Matte
  • Unzerstörbar
  • Öko-Tex zertifiziert

Grossartige Haptik von Jadeyoga

Aus natürlichem Gummi. Grossartige Farben. Nachteile: die Matte nutzt sich bei intensivem Üben relativ schnell ab und beginnt zu weich zu werden. Ausgeglichen wird dieser Nachteil durch die tollen Farben und die extrem schöne Haptik und Griffigkeit bis zum leichten/mittleren Schwitzen. Achtung: wenn viel Schweiss fliesst wird die Matte rutschiger als die beiden oben besprochenen Alternativen. Mann muss dann ein Yogatowel nutzen.

Yogamatte Jadeyoga
  • Alle Levels  vor allem Einsteiger & Medium
  • extrem griffig & sehr rutschfest bis mittleres Schwitzen
  • Eher schwer
  • ab 80 €
  • Mittlere bis kürzere Lebensdauer bei Advanced Level
  • Natürlicher Gummi
  • pro Matte wir ein Baum gepflanzt

Special Interest Matte Yogadesignlab

Öko-Materialien, soziales Engagement und Top-Design. Absolute Top-Griffigkeit wenn du schwitzt. Wie wir festgestellt haben gibt es Yogis die grossartig mit dem Matte zurecht kommen auch wenn sie nicht Schwitzen (András und einige Schüler). Ich kann solange ich nicht schwitze noch nicht einmal im Hund stehen. In Indien und ähnlichen Klimata ist es jedoch regelmässig die Matte die mir das Üben ermöglicht.

Yogamatte
  • Medium & Advanced
  • kann anfangs rutschig sein (Achtung Einsteiger), dann sehr rutschfest ab leichtem Schwitzen
  • schwer
  • ab 75 €
  • Mittlere Lebensdauer ab Medium Level
  • Natürlicher Gummi, Biologisch abbaubar
  • Soziales Engagement

Der Renner von Liforme

Öko-Material, das auf dem normalen Müll in 1-5 Jahren abgebaut wird, soziales Engagement und Top-Design. Absolute Top-Griffigkeit – und das ist der Renner: nicht nur wenn du schwitzt ! Das heisst, diese Matte bietet sowohl bei wenig als auch bei viel Schweiss hervorragende Griffigkeit. Für mich zur Zeit für Fortgeschrittene die absolute beste Matte. Zerstört habe ich davon noch keine…Etwas grösser als Standardmatten, das heisst du hast mehr Platz zum Üben jedoch wird die Matte dadurch auch schwerer. Die Reisematten dieser Firma sind dicker als gewöhnliche Reisematten und können gut als Commuter Matte genutzt werden.

Liforme Yoga Matte
  • Alle Levels
  • absolute Griffigkeit egal ob Schweiss oder nicht
  • dick und gute Dämpfung dafür schwer
  • ab 115.- € / bestimmte Farben mehr
  • Lange Lebensdauer
  • PVC biologisch abbaubar
  • Soziales Engagement
  • Tipp: Reisematte (€ 95) kaufen und über Studiomatte nutzen

Yogadesignlab Yogatowels

Ein No-Brainer. Wer jemals geschwitzt hat und keine Matte mit ins Studio tragen möchte sollte sich ein Yogatowel zulegen. Tolle Designs, kleiner Preis. Es gibt sie nur für die Hände oder für die ganze Matte – dann ist auch dem Hygiene-Aspekt Rechnung getragen.

Yoga Schwabing Yogatowel
  • Alle Levels
  • Über deiner Matte verwenden sobald Hände und Füsse feucht werden
  • Leicht
  • ab 18 €
  • Lange Lebensdauer
  • Natürliche Materialien, Biologisch abbaubar
  • Soziales Engagement

Meine Empfehlung

Last but not least: wir haben noch nicht über Hygiene gesprochen. Egal wie wir uns bemühen die Matten regelmässig zu reinigen und zu lüften – es macht Sinn eine eigene Yogamatte zu haben wenn du regelmässig übst. Nicht nur wegen der Hygiene sondern natürlich auch aus energetischen Gründen.

Wenn man sich unsere Bewertung der Matten ansieht könnte man sich fragen, warum wir nicht auch die rutschresistenteren Matten zum allgemeinen Gebrauch anbieten. Nun das hat den einfachen Grund: Rutschresistent und hygienisch – ein trade-off. Die Matten, die gute Haftung garantieren verwenden saugfähige Materialen, die deinen Schweiss besonders gut aufnehmen. Das heisst sie sind für den regulären Stundengebrauch nicht wirklich geeignet. Matten aus PVC können nach dem Üben mit einem feuchten Tuch (Tücher und Sprühflasche in der Shala vorhanden) leicht zwischen-gereinigt werden.

Yoga Schwabing Yogamatten

Eine Empfehlung wäre ein Yogatowel über den Matten nutzen. Hier gilt jedoch eine Einschränkung denn nicht jeder kommt mit einem Tuch auf der Matte zurecht – Fortgeschrittene eher als Beginner.

Meine Empfehlung ist kaufe dir eine Reisematte und nutze sie über den Studiomatten. Alle Anbieter bieten auch Reisematten an.

2018-12-10T14:20:36+00:0021. August 2018|Allgemein|