Über uns2018-07-24T12:06:50+00:00

JIVA/ANAND Yoga

Yogischen Praktiken geht es um den Weg, nicht um das Ziel. Das Ziel sind wir. Yoga ist nichts anderes als unser ganz persönliches Abenteuer mit dem Leben – nicht unser Versuch, irgend etwas zu wissen. Der einzige Grund yogische Praktiken zu üben ist das Vergnügen zu spüren, wie wir uns entspannen – das Leben wahrzunehmen, das in uns pulsiert. Yoga ist nicht der Versuch ein zukünftiges Resultat zu geniessen. Wenn du in diesem Sinne praktizierst wirst du deine wahre Natur erkennen und mit beiden Beinen selbstbestimmt und frei in deinem Leben, in deinem Yoga stehen.

Das heisst: praktiziere Yoga. Experimentiere und entdecke. Spüre deine wahre Natur – deine Realität in Körper, Geist und Seele. Finde deine Abenteuer und folge deinen Träumen. Tue, was zu tun ist. Sei neugierig. Erlaube deinen Augen, deine Seele zu spiegeln. Tanze und bewege dich. Spreche, atme und singe. Sei still, höre zu und gehe in dich – erkenne, dass du frei bist und spüre, wie deine Seele voller Ekstase feiert!

JIVA ist die individuelle, freie Seele, ANAND bedeutet Glückseligkeit, Ekstase – JIVA/ANAND YOGA – “celebrate your ecstatic soul!”

„Sich täglich mit dem Körper, mit dem Atem, mit sich zu beschäftigen ist eine kraftvolle Praxis. Im Grunde ist es die Höchste aller spirituellen Praktiken. Und eigentlich war dieser Praxis der Intimität einmal der höchste spirituelle Altar zugedacht.“

Mark Whitwell

Yoga entstand in der großen Upanishadischen Kultur zu einer Zeit, als es noch nicht die Vorstellung oder das Konzept einer heiligen Persönlichkeit oder einem exklusiven Gott gab. Es war eine Weisheitskultur die in der Vorstellung lebte, dass ALLES Brahman oder Gott ist: Himmel und Erde, Sonne und Mond, Männlich und Weiblich, Essen, Trinken, alles ist Brahman oder Gott – Alles ist Eins. Die Vorstellung, von einer speziellen Person als Gott und die damit einhergehende Folgerung, dass alle anderen es nicht sind, war nicht existent.

Yoga bedeutet also das Ende jeder eingebildeten Dualität. Bei JIVA/ANAND YOGA in München Schwabing/ Maxvorstadt heisst das: Die Hingabe an das Gewöhnliche ist die Hingabe an das Göttliche, da sie nicht voneinander getrennt sind. Yoga ist das spürbare Wissen um diese Wahrheit.

In diesem Sinne praktizieren wir bei JIVA/ANAND YOGA München den Yoga als Bestandteil unseres täglichen Lebens losgelöst von Dogmen jeder Art oder von der Unterwerfung an eine spezielle Person, die als Guru gefeiert wird. Wir üben Yoga, um uns, in unserem Körper, unserem Atem und unserer Realität wahrzunehmen und wohl zu fühlen. Um uns aus dieser Einheit heraus dem Leben und anderen Menschen zu nähern und dieses Gefühl von Nicht-Getrennt-Sein wahrzunehmen, das Yoga beschreibt.

Grundlage des JIVA/ANAND YOGA Unterrichts ist ein fliessender Vinyasa Stil was bedeutet, dass die Bewegungen dem Atem folgen und von diesem getragen werden, da es der Atem ist, der den Geist mit dem Körper verbindet und die Harmonie schaffen kann, die sich jeder Übende vom Yoga erwartet.

„Our breaths are like a couple of winds that – even though they blow against each other – are oxygen to one another.“

Unknown